Urzeitkrebse - Seit Millionen von Jahren unter uns

Urzeitkrebse leben seit mehreren Millionen Jahren auf unserem Planeten. Sehr erstaunlich – findest Du nicht auch?

In all den vielen Jahren haben Urzeitkrebse eine faszinierende Überlebensweise entwickelt. Ihre Eier, welche sich in kürzester Zeit entwickeln, sind so intelligent, dass wir uns das nur schwer vorstellen können.

Die Eier der Urzeitkrebse werden in Pfützen oder Überschwemmungsgebieten abgelegt, wo sie dann zum perfekten Zeitpunkt schlüpfen. Dabei können den Eiern weder Kälte, Wärme, Trockenheit noch chemische Substanzen etwas anhaben.

Haltung von Urzeitkrebsen

  • Kleines Gefäß ab 2 Liter
  • Feiner Bodengrund
  • Weiches Wasser
  • Zimmertemperatur ab 20 °C
  • Kann mit Schnecken zusammen gehalten werden
  • Wasserpflanzen (optional)
Artemia franciscana

Triops - Die Schildkrebse

Triops gehören zu den bekannten Urzeitkrebsen. Triops werden in der Regel bis zu 12 Wochen alt, in der sie zu einer Größe bis zu 10 cm heranwachsen und ihre Eier produzieren.

Die Farbformen reichen von braun, grün, rot bis hin zu gefleckten Mustern oder glänzenden Effekten.

Amerikanischer Schildkrebs

Triops longicaudatus Weibchen

Europäischer Sommerschildkrebs

Triops cancriformis

Feenkrebse - die eleganten Schwimmer

Feenkrebse gehören ebenfalls zu den Urzeitkrebsen. Feenkrebse werden in der Regel bis zu 12 Wochen alt, in der sie zu einer Größe bis zu 3 cm heranwachsen und ihre Eier produzieren.

Die Farbformen reichen von blau, orange, gelb, grün bis hin zu rot.

Besonders schön anzusehen ist der Eisack der Feenkrebse. Dieser sieht je nach Art immer anders aus und ist meist besonders schön gefärbt.

Thailändischer Feenkrebs

Brasilianischer Feenkrebs

Salzwasser Feenkrebs

Artemia franciscana Paar